Zeitschinder Kaffee

Mh, seit gut einem Jahr arbeite ich ja mittlerweile als Programmierer.

Kaffee spielt in diesem Berufszweig eine doch nicht zu verachtende Rolle. Neben dem obligatorischen Aufwecken am morgen dient es auch dazu, die Konzentration und Hirnaktivität den gesamten Tag über auf einem recht hohen Level zu halten.

Ebbt die Kaffeezufuhr bei Feierabend ab ermüdet der Geist und Körper, was bei mir zu chronischem einschlafen während der Zugfahrt führt. Glücklicherweise konnte ich bisher verhindern, erst in Bagdad-Eschingen aufzuwachen.

Doch mittlerweile bemerke ich, mir eine weitere Angewohnheit im Umgang mit Kaffee angewöhnt zu haben – und zwar die des Zeitschindens. Mittlerweile ist der erste Gedanke der mir bei ungeliebten Aufgaben einfällt: "Erstmal Kaffee holen!".

Egal was es ist, sei es Arbeit die ich verfluche (kommt oft vor) oder Gespräche die mir schwer fallen, mein Geist wünscht sich immer zuerst eine Tasse Kaffee.

Auch dient dies natürlich dazu, die Arbeitszeit zu verringern. Den wenn ich 5x Kaffee hole, dann bin ich 5x mindestens 5-10 Minuten unterwegs. Diese Zeit arbeite ich nicht, muss ich nicht Dinge tun die ich hasse, gehören meine Gedanken mir.

Man merkt es schon: Ich brauch nen neuen Job. 

Kostenlose Opera Lizenz

Heute gibts Opera kostenlos. Ist sowieso zwar kostenlos, hat aber nervige Werbung oben drin.

Zum Geburtstag(?) gibts nun kostenlose Lizenzen! Einfach ne Mail an registerme@opera.com schicken und schon kommen die Keys zugeflattert. Funktionierte tatsächlich.

Update

Danke an hmm für den Hinweis: Die Keys gibts jetzt direkt hier. 😉

Warum nur!

Was denkt sich Freenet nur dabei, uns mit solchen beschissenen Werbefiguren zu quälen.

Nach Sweety und tanzende Nacktfröschen mit Penis bin ich ja einiges von der Werbeindustrie gewohnt, aber diese behinderten Werbespots von Freenet schlagen ALLEM den Boden aus!

 

Dazu noch diese Disney-Musik im Hintergrund, die einem den Liebeszwang dieser dummen Vögel geradezu ins Gesicht kotzt.

Freenet, Daumen runter. Ich hoffe du gehst unter. 

Globale Verdunklung

Gestern Abend kam auf Vox eine ziemlich interessante Reportage. Darum ging es, wie so oft, um die Umweltverschmutzung & deren Auswirkungen auf das Klima. Allerdings wurde nicht das Phänomen des Treibhauseffekts aufgegriffen, sondern eine weitere, ernstzunehmende Bedrohung: Die globale Verdunklung.

Verschmutzung Was ist damit gemeint? Nun, Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Wasserverdunstung in den letzten Jahren rapide abgenommen hat. Das bedeutet, dass vor 30 Jahren bei gleichem Wetter bei gleicher Menge Wasser mehr Wasser verdunstet ist, als es heute der Fall wäre. Es erreicht also weniger Sonnenlicht den Boden als es früher der Fall war.

Doch warum? Die Sonne ist nicht daran schuld – die brennt wie eh und jeh. Natürlich ist die Luftverschmutzung schuld daran, was auch sonst. Unmengen von Schmutzschwebeteilchen blasen wir in die Atmosphäre, wir nehmen uns praktisch selbst die Sonne.

In einem Experiment wollten Wissenschaftler die Auswirkung von Kondensstreifen aus Flugzeugturbinen erforschen (diese Kondensstreifen erzeugen Wolken -> Verdunklung). Allerdings brauchten sie dazu eine Gegenprobe, einen flugzeugfreien Himmel. Am 11. September 2001 war es dann soweit (WTC). Wie sich herrausstellte, veränderte sich an diesen drei Tagen, an welchen kein Flugzeug zum Himmel auffstieg, das Klima rapide. Der Unterschied zwischen Tageshöchst- und Nachttiefsttemperatur veränderte sich um über ein Grad.

Das Problem an der globalen Verdunklung ist jetzt aber nicht, dass keine Sonnenbrillen mehr verkauft werden, sondern die Wechselwirkung mit dem Treibhauseffekt.

verdunklung.jpgWie wir alle wissen trägt der Treibhauseffekt zur globalen Erwärmung bei. Ist zwar beschissen, ist aber so. Die globale Verdunklung allerdings tut genau das Gegenteil: Sie erzeugt eine globale Abkühlung.

Doch was bedeutet das? Es bedeutet 1) dass der Treibhauseffekt weit schlimmere Auswirkungen hat als bisher angenommen, da diese von der globalen Verdunklung "entschärft" wurden, und 2) dass wir die globale Verdunklung brauchen!

Würde die Verschmutzung von heute auf morgen enden; wir hätten ein echtes Klimaproblem. Es muss an beiden Fronten gekämpft werden. Wenn wir nichts dagegen tun, so haben wir, laut den s.g. Experten, in ca. 100 Jahren eine um 10°C höhere Jahresdurchschnittstemperatur.

Klingt nicht viel? Ist es aber! Die Pole werden schmelzen, der Regenwald wird brennen, die Städte & Menschen werden ertrinken. Europa würde zur Wüste.

Das veränderte Verdunstungsverhalten ist im übrigen auch die Ursache für einen Grossteil Natur- & Hungerkatastrophen der letzten Zeit. Unsere Abgase werden über andere Kontinente getragen und Sorgen dort für Leid und Tod.

Da stellt man sich doch die Frage, ob man es wirklich noch verantworten kann, Kinder in diese Welt zu setzen. Wir alle werden, wenn wir Glück haben, in 100 Jahren unter der Erde liegen. Doch was wir unseren Kindern vererben, wird sie irgendwann umbringen.

Sterben

Als die wohl schlimmste Todesart stelle ich mir vor, in einen riesigen Haufen voller großer runder harter Blubberbläschen zu fallen.

Warum? Siehe hier

(Könnt ich den ganzen Tag lang machen) 

same shit

Sowas ist ja echt mal wieder typisch für die Linux-Fraktion. Intolleranz in ihrer reinsten Form.

Solche Aktionen von Windows Users gegen Linux User hab ich noch nie gesehen. Lasst uns unser Windows doch benutzen wenn wirs wollen, wir lassen euch euren Mist ja auch durchgehen. Es interessiert uns nicht.

Warum könnt ihr das nicht einfach akzeptieren?

Immer dieses Rebellen-gehabe. Kanns nimmer sehen. 

Zucker im Kaffee macht schlank!

So lautet zumindest die These, welche TAFF (ProSieben) vor ein paar Tagen vollmundig verkündete.

Interessant auch der Weg, wie diese Erkenntnis erlangt wurde:

"Ein Grossteil der befragten, welche Zucker in den Kaffee tat war nicht dicker als diejenigen, die es nicht tun. In Einzelfällen war es sogar umgekehrt!"

Also! Logisch, oder. Zucker muss schlank machen! Hooray.