Moblog – und die Probleme

This post was published 11 years, 2 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Vor hatte ichs schon länger, doch die Motivation fehlte. Doch dann nach Johnnys Demonstration wollte ich es auch: Mobloggen!

Dieser hübsche Wort bedeutet soviel wie "Bloggen von Unterwegs". Als Werkzeug dient hierbei das Handy. Die Technik dahinter klingt in der Theorie geradezu lächerlich einfach:

Moblog_1.jpg

(Ich glaube ich habe die GMX Schriftart entdeckt, fällt mir grad so auf) 

Vom Handy aus wird das Posting per Email über WAP an einen Mailserver geschickt. In meinem Fall verwende ich den GMX SMTP Server. Die Mail ist an eine (geheime) Adresse innerhalb der skylab Domain adressiert (@the-skylab.de), weshalb GMX die Email sofort an den skyServer weiterleitet. Rein theoretisch kann auch direkt der Mailserver des Zielrechners verwendet werden, aber meiner schaltet sich ab und zu einfach mal mir-nichts dir-nichts aus. Schön.

Ein Cronjob auf dem Blogserver überprüft nun in regelmäßgein Abständen das Postfach und stößt bei Erfolg ein Script an, welches die Email in ein Posting umwandelt. Anhänge wie Bilder etc. werden entsprechend eingebettet. Außerdem findet eine Absenderüberprüfung statt. Sollte also doch mal irgendjemand die Blog-Mailadresse rausfinden, landen seine Einträge trotzdem nicht sofort im Blog.

Jetzt klingt das alles schön und gut. Mein großes Problem war jetzt, dass die Uhrzeit nicht stimme. WordPress cacht Einträge zwischen, bei welchen der Posting-Zeitpunkt in der Zukunft liegt. Aus irgend einem Grund lag die Absende-Zeit von Mails direkt vom Handy eine Stunde zu spät, weshalb Moblog Postings eine Stunde im Cache gefangen waren – kein Zustand, da Moblogen = Livebloggen sein soll, ja sein muss!

Im Laufe des Tages hab ich nun den halben Server auseinander genommen, Scripte umgeschrieben, doch alles führte zu nichts.

Und woran lags den letzten endlich? AM HANDY! Aber mal ehrlich, wer kommt schon darauf, dass man am Handy die Zeitzone einstellen kann & sich diese Einstellung auf den Versand von Emails auswirkt?

Du? Mh, nagut, ich bin nicht drauf gekommen. Auf jedenfall ist jetzt alles wunderprächtig, nachdem ich diese Einstellung im Handy korrigiert habe (+2 GMT) . Freut euch also schonmal auf zukünftige, tolle, bilderreiche Livepostings via Handy.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.