Ein Mini

This post was published 11 years, 2 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Durch ziemlich komplizierte & verzwickte Gründe, welche jedoch durchaus einen Sinn ergeben, jedoch den Rahmen dieses Blogs sprengen würde (auch ich habe nicht unbegrenzt Webspace und Traffic!) hatte ich für zwei Tage nen Mini als Leihwagen.

Keine Sorge übrigens, meinem 3er gehts gut, der kommt bald wieder zu mir zurück.


Und naja, häßlich ist er ja net. Aber fahren für immer würd ich ihn nicht wollen.

Der neue Mini hat, zumindest für mich, schon ein ziemlich sportliches Image. In meinem Kopf geprägt ist das beispielsweise durch diese "We-Love" Minis da von ProSieben, die über die Rennstrecke geflitzt sind. Das ist mir ziemlich derbe in Erinnerung und prägt das Auto ziemlich.

Allerdings lag das getestete "Rezesionsexemplar" weit hinter diesen Image zurück. Allerdings hab ich auch keine Ahnung wieviel PS der hatte, aber ich tippe auf ~60-75 – auf jedenfall unter der 100 PS Grenze. Im Vergleich zu meinem Dreier hängt er auf jedenfall zurück.

Trotzdem hat das fahren ziemlich Spass gemacht, Kurvenverhalten ist ganz annehmbar, die 200 Freikilometer hab ich zwar nicht ganz gepackt, aber was solls.

Und da ich alles andere als ein Automagazin bin werde ich sofort aufhören, diesen Eintrag wie ein Autotest aussehen zu lassen.

Ich soll übrigens noch sagen, dass Sirom es war (hier beim Probesitzen im Mini), der den Wasserzähler im Europa-Park entdeckt hat! Sehr toll gemacht Sirom! (Der wollte nur ins Blog)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.