Tomb Raider Legends

This post was published 10 years, 7 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Heute mal die Demo zum neuen Tomb Raider getestet. Allerdings nur die Demo, also das hier bloss nicht als detailierten Spieletest betrachten – das is ja schließlich net meine Aufgabe.

Wie auch immer: Auf dem ersten Blick war ich baff: Tolle Grafik!

Gameplay-mäßig scheint aber alles beim alten geblieben zu sein, hüpf hüpf & peng peng ohne viel Anspruch. Zielen überflüssig, Konsolenumsetzung sei dank. Aber das ist es ja auch nicht, wodurch die Serie lebt. Nein, es sind die Brüste und die Hüften die den Charme von Tomb Raider ausmachen. Und diese Hauptmerkmale sind im neuen Teil besonders schön gemacht.

Hübsch isse ja, die neue Lara

tr1

Und tolle Sachen kann die:

tr4

Auch gibt es ein brandneues Feature: Lara kann jetzt auch feucht werden!

tr5tr3

Roar, da haben sich die 40 Euro doch schonmal gelohnt. Wir Männer sind doch derart leicht zu ködern. Was interessiert uns Physikengine und Pipapo bei solchen Bildern?

Und ja, die Brüste hüpfen physikalisch korrekt beim laufen.

Fazit: Schöne Grafik, schöne Frau. Trotzdem ist das Spiel ein Prince-of-Persia für Arme. Hüpfeinlagen, Kampfsystem und Rätsel kommt nicht mal ansatzweise an Prince of Persia ran. Und schöne Grafik hat POP auch. Nur spielt man da hald nen Kerl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.