tröt

This post was published 10 years, 7 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Heut stand auf dem Fahrradweg neben der Landstraße ein Elefant.

Zuerst dachte ich mir so: Oh, ein Elefant. Ok.
Dann hab ich weiter überlegt. Ein Elefant? Hab ich jemals zuvor einen Elefanten gesehen? Ich glaube nicht. Im Fernsehen halt. Aber in echt nicht. Allerdings weis ich es nicht genau. Trotzdem weis ich wie son Viech aussieht und fands deshalb nicht mehr wirklich interessant.
Kann ich das nun auf den anderen Müll übertragen, welcher noch so in der Glotze kommt?

Ein Mord – na und?

Medien stumpfen ab. Und das Internet noch derber wie das Fernsehen, dank fehlender Zensur(möglichkeiten). Ich glaub ich hab in meinen jungen Jahren schon so einige Grausamkeiten gesehen, die ich nicht hätte sehen sollen. Ob ich hierbei in der Realität anderst reagieren würde, weis ich nicht.

Ich hoffe es aber.

6 Gedanken zu “tröt

  1. Was macht ein Elefant auf dem Radweg?
    In Sachen Abstumpfung durch Medien muss ich dir zustimmen, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass du noch nie nen Elefanten gesehen hast.
    Warst du noch nie in nem Zoo?

  2. Nicht seit dem mein Gehirn Informationen dauerhaft abspeichert.

  3. Doch, ich war in einem Zoo. Aber das ist mit Sicherheit über 10 Jahre her.

  4. So nun ist es amtlich: Paxos sein Gehirn speichert Informationen erst seit 10 Jahren, also war die haelfte seines Lebens sinnlos 😉 *nichternstnehmen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.