Prostitution

This post was published 10 years ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Ich muss es einfach tun. Ich prostituiere mich für dich, mein Lemming.

Worum gehts? Um Werbung. Werbung für seinen tollen Bietagenten mySniper.

Warum ich das tue? Weil ich Lemming schon ziemlich lang kenne und seinen Projekten traue. Und weil ich einen iPod ein iPhone haben will.

Meine Vorbehalte der Tatsache gegenüber, dass ich bei mySniper meinen eBay-Namen + Passwort eintragen muss, waren recht schnell verflogen. Den schließlich funktioniert ein Sniper sonst nicht.

Aber von Anfang an: Was ist und kann mySniper?

mySniper ist ein Bietagent für eBay. Das bedeutet, dass ich dort Auktionen eintragen kann, welche ich gewinnen will. Dazu trage ich einfach dort mein Maximalgebot ein und lass mySniper den Rest erledigen. Wenige Sekunden vor Beendigung der Auktion gibt dieser dann automatisch mein Gebot ab und maximiert so meine Gewinnchancen. Dadurch brauch ich a) bei Gebotsende nicht vorm Rechner hängen und b) ist der Sniper schneller wie ich es wäre.

Um Doppelkäufe zu verhindern lassen sich Auktionen gruppieren. Dann ist sichergestellt, daß nur ein Gebot abgegeben wird. Von den Kosten her find ich den Service auch ganz dufte: 3 Euro pro Monat – und das auch nur wenn ich eine Auktion gewonnen habe. Wenn ich einmal 3 Euro bezahlt habe, kann ich den Service dann im aktuellen Monat so oft nutzen wie ich will.

Von dem her: Heil mySniper.com! Der super duper Bietagent

5 Gedanken zu “Prostitution

  1. Roxor. Das ist ja mal ein ausführlicher Artikel zum Thema mySniper.com. Hast du gut gemacht 🙂
    *Handtuchreich*

  2. Hiermit boykottiere ich diesen Post, da du dich aus Zeitgründen geweigert hast mit mir zu chatten, hier aber Zeit hast um dumm rum zu bloggen 😉 SCHANDE! LEIDE IN DER HÖLLE, DOKUBOY!

  3. Pingback: action affirmative cons pro

  4. Pingback: Prostitution #2 at skyBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.