MeineLinse.de, Air Optix – Finger weg!

This post was published 9 years, 9 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Ich bin ja Kontaktlinsenträger. Als Kontaktlinsenträger hat man es auf Sauftouren nicht leicht. Alkohol, verrauchte Luft und ankommende Müdigkeit trocknen die Augen aus – und man sieht nichts mehr.

Um diesem Problem zu entgehen habe ich schon viele verschiedene Linsen durchprobiert – leider erfolglos. Doch dann kam sie, die Air Optix. Groß angekündigt mit Werbespots im TV. „Lässt das Auge atmen“, toll toll klingt das. Also hab ich mich mal in Meinungsportalen schlau gemacht – und tatsächlich, diese Linse soll alle Probleme lösen!

Es folgt jetzt eine Kurzfassung des Kontaktlinsenirrsinns der letzten Wochen:

  1. Air Optix beim günstigsten Händler bestellt für 40 Euro – MeineLinse.de
  2. Bestellung kommt nicht – per Mail nachfragen wo sie bleibt
  3. 2 Wochen später: Bestellung ist da
  4. Ich teste die Linsen – und ich muss brechen. Tierische Schmerzen im Auge
  5. Ich lese, es sei normal das man die Linse die ersten Tage „stärker spürt“ – ich probiere es noch zwei Tage, und kotze wieder
  6. Ich mache mich im Internet schlau und lese etwas von einer Rückrufaktion seitens des Herstellers beschränkt auf Amerika – die beschriebenen Auswirkungen des Materialfehlers passen genau. MeineLinse.de deshalb so günstig?
  7. Ich drucke das Schreiben des Herstellers aus und schicke es zusammen mit den kaputten Linsen zurück zu MeineLinse.de – und werde ausgelacht
  8. Ich verweise auf die im Schreiben genannten Seriennummern und bitte meineLinse.de doch die Nummern zu vergleichen.
  9. MeineLinse.de teilt mir mit das ich im Unrecht sei und meint freundlich zu mir, dass sie mir die Linsen zurück schicken werden
  10. Ich schreibe eine zornige Email in welcher ich darlege, dass ich nicht im Unrecht bin
  11. MeineLinse.de übergeht den Inhalt in meiner Mail komplett und teilt mir mit, dass ich im Unrecht bin
  12. Nach 5 weiteren Mails entschuldigt sich der Geschäftsführer bei mir. Er fragt ob er noch etwas für mich tuen könnte.
  13. Ich schreibe ihm eine freundliche Email und fordere mein entrichtetes Porto zurück

Ende. Parallel dazu habe ich eine nicht betroffene AirOptix Probelinse von einem Optiker erhalten – und hatte keine Probleme (bis auf die falsche Stärke – trotz korrekter Zahl auf der Packung).

Nachdem ich dann bei meinem Optiker 2 Päkchen für 100,- bestellt habe teilt mir dieser einen Tag später mit, dass die AirOptix bis zum Sommer nicht mehr verfügbar sein werden.

Mein Auge zuckt kurz; ich bin zornig und bleibe es bis zum Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.