picz.to – Eine kurze Chronic

This post was published 8 years, 6 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

So, heute war ein weiterer Tag an dem ich mich vorm Mathe lernen drücken musste. Soweit die Einleitung und zum warum und wie.

Vor langer Zeit, da investierte ich viel Zeit in ein Projekt, welches uneigennütziger eigentlich nicht sein konnte. Es geht um meinen kostenlosen Bilderhosting Dienst namens „picz.to„.

Eine nette kleine Seite, die nichts vom Benutzer verlangt, ihm aber kostenlos ermöglicht für unendliche Zeit und in unendlicher Menge seine Grafiken hochzuladen und zu verlinken. In Zeiten von Foren und Co. ein sicherlich brauchbarer Service. Dachte ich.

Aber irgendwie wurde es nix. Die Nutzerzahlen stiegen zwar, jedoch waren 90% des erzeugten Traffics Direktlinks. Also direkt auf das Bild. Bringt mir wenig. Denn der Service soll ja bekannt werden. VIELLEICHT kann man dann in 100 Jahren mal einen kleinen Werbebanner auf die Seite stellen, damit sich die Kosten von Mensch und Maschine einigermaßen relativieren.

Auch gab es viel Missbauch. z.B. hatte die todbringende Jappy-Community den Service verlinkt. Das ist sowas wie mySpace. Leute haben dort ein Profil und andere Leute posten ca. 1 Million Knuddel- und Wuddelbilder mit Bärchen und Herzchen in die Gästebücher.

Also baute ich „leichte“ Restriktionen ein. Ab einer bestimmten Anzahl von Aufrufen wurden die Bilder mit einem leichten Wasserzeichen versehen, um auf den Hoster hinzuweisen. Bei massivem Missbrauch gabs nur noch ein Dummy Bild zu sehen. Außerdem gab es die Möglichkeit sich einen kostenlosen Account anzulegen. Mit Account hochgeladene Bilder hatten keinerlei Restriktionen.

Soweit, sogut.

Die Message dieses Postings: Nutzt http://picz.to/ und erzählt euren Freunden davon! Keine Werbung, fast unlimitierter Traffic – was will man mehr?

Blöd jedoch ist immernoch: Der Service rechnet sich immer noch nicht.

Die Leute klicken einfach nicht auf Banner. Würde ich zwar auch nicht machen, aber irgendwie funktioniert das Internet nunmal so.

Im nächsten Posting gehts weiter…

4 Gedanken zu “picz.to – Eine kurze Chronic

  1. Pingback: picz.to heute at skyBlog

  2. Hallo Paxos. Leider wurde ein bild von mir ohne meine Erlaubnis hochgeladen. kann man das wieder entfernen lassen? Leider steht auf der Seite keinerlei Kontakt noch gibt es eine andere Möglichkeit mit jemand Verantwortlichen in Kontakt zu treten.
    Über eine Antwort würd ich mich freuen.

    Mfg

  3. Hallo, du hast Recht: Abuse ist momentan nicht möglich.

    Wenn du mir bescheid gibst lösch ich da Bild. Danke für den Hinweis, werden das wieder einbauen.

  4. Ein gutes Projekt. Von dir muss es mehr geben im web =)
    Ein Service so einfach, das ihn sich jeder wünscht!

    Bravo weiter so mein bester 😉

    alias reeves!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.