N95 – Die Details

This post was published 8 years, 5 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Viele haben mich gefragt, was den passiert ist, an jenem schicksalhaften Abend an dem mein N95 starb.

Kurzfassung: Party. Party, wie wir Studenten sie nun mal gerne feiern. Viel los, gute Musik, tolle Band auf der Bühne. Wir mitten im Getümmel. Vor der Bühne.

Pogo. Rumgeschubse geht los. Macht Spaß. Aber immer schützend die Hand an der Tasche. Das hat auch geklappt. Bis ich es dann 1x vergaß…

Musik geht rund, alle springen. Ich auch. Hand geht prüfend zur Hosentasche. Leer. Ungläubige Gedanken. Ich prüfe nochmal. Immer noch leer.

Panik!

Ich schau mich in der Dunkelheit um. Sehe Füße, sehe Menschen.

Panik!

Ich werfe mich auf den Boden, stoße alle Menschen aus dem Weg. Mir egal. Mein Handy! Ich sehe es nicht. Ich robbe auf dem Boden entlang durch Glasplitter, spüre, wie sich Füße in Rücken und Kopf bohren. Egal.

Im Augenwinkel: Ein Lichtblitz! Da hinten, etwas Helles! Ich robbe dorthin wo ich glaubte etwas gesehen zu haben. Doch es ist nichts dort. Ich stehe auf.

Plötzlich schaut mich jemand an. Er hat es! Er hat es in der Hand! Doch es sieht komisch aus. Das Display zeigt bunte Farben. Ich gebe ihm die Hand, er klopft mir auf die Schulter, ich bin raus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.