Starcraft2 Demo veröffentlicht

Seit heute gibt es von Starcraft2 endlich eine Demo!

In der Demo kann man die ersten 3 Singleplayer Missionen spielen und als Terraner sich gegen den Computer versuchen. Letzteres reicht dicke aus um ein Gefühl für das Spiel zu bekommen!

Wer sich also bisher nicht getraut hat das definitiv beste Stategiespiel auf dem Markt auszuprobieren oder sich unsicher war: Demo spielen! Sofort.

skyBlog ab 18

Ab 01.01.2011 ist der Besuch dieser Seite nur noch ab 18 Jahren erlaubt. Warum?

Nunja, unsere Politiker haben sich wieder neuen Schwachsinn ausgedacht. Und zwar wollen sie im neuen Jugendmedienstaatsvertrag bestehende Jugendschutz-Regelungen 1:1 auf das Internet übertragen. Wie das aussehen soll? Entweder müssen alle(!) deutschen Webseiten-Betreiber eine Art „Sendezeit“ für ihre Seiten implementieren oder alle Inhalte mit einer entsprechenden Alterskennzeichnung kenntlich machen.

Zuerstmal, Sendezeiten, hallo? Wie wenig Verständnis kann man als Politiker eigentlich für aktuelle Technologien haben. Wie heißt es so schön: „Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten!“. Analogien aus dem Privatleben mögen zwar auf privater Ebene gut funktionieren, aber nicht wenn diese Analogien in ein Gesetz gegoßen tausende Menschen betreffen werden. „Sendezeiten“ im Internet sind nicht nur quatsch, sie sind auch kaum zu implementieren und verursachen Kosten.

Werden allerdings keine Maßnahmen ergriffen, drohen empfindliche (Geld)strafen.

Dementsprechend ziehen auch viele Blogs die Reisleine und lasses es eben sein mit dem Bloggen. Die Politiker tun also wieder ihr bestes, kulturelle Entwicklungen zu bremsen bzw. sie zum Stillstand zu bringen.

Beispiel: http://blog.koehntopp.de/

Daher bleibt mir nur die Konsequenz, die Regeln für Internet-Startups auch auf meine eigenen Inhalte anzuwenden: Nicht in Deutschland, nicht in deutscher Sprache und nicht für Deutsche. Meine bisherigen Inhalte nehme ich morgen offline, und falls ich noch einmal irgendwas mache, dann für ein Land, das Zukunft hat.

Ist es nicht schön, wie unsere Politiker im wilden Aktionismus regelmäßig alle paar Monate Gesetztes-Entwürfe raus werfen und diese vom Rest auch brav unterschrieben werden? Was hatten wir nich talles: Das schöne Internet-Stopp-Schild, Vorratsdatenspeicherung, …

Bisher hat meistens kurz vor knapp noch irgend ein Politiker mal kurz nachgedacht und erkannt, welchen Schwachsinn sie da eigentlich gerade machen.

Ob es diesmal genau so sein wird? Oder nicht.

Git Tools für Mac / OSX

Ja, endlich gibt es ein gescheites grafisches Tool für Git unter Mac OS.

Und das wäre: Git-Tower.

Ja, schlagt mich, ich nutze gerne grafische Tools für die Versionsverwaltung. Für den Mac sah es bisher derer ziemlich Mau aus. Die, die es gab hatten nahezu 0 Features. Gut das sich das jetzt geändert hat.

Oben genanntes Tool ist momentan in der Beta und daher momentan frei zu bekommen und zu testen. Go get it. Die ersten Tests fand ich sehr vielversprechend.

Wer eine Alternative sucht und mit Netbeans arbeitet, dem sei NBGit empfohlen. Allerdings sieht es ziemlich mau aus mit Updates, und mit Netbeans 6.9.1 ist es auch nicht mehr vollends kompatibel.

Und wer sich fragt, wie man Git überhaupt gescheit installiert bekommt: Mac-Ports nutzen und glücklich werden.

Minecraft Server Timelapse Video

Vor 24 Stunden habe ich meinen Minecraft Server mit einer leeren Map eröffnet. Welcher Irrsinn danach passierte zeigt folgendes Video:

(Das Video liegt nicht auf YouTube, sondern sollte als schmucker HTML5 Video Player daher kommen und im Notfall (Firefox) auf Flash zurück fallen. I like that.)

Minecraft Community Server

Auf dem Public Server ist ja die Hölle los, nach etwas mehr als 6 Stunden herrscht dort absolute Anarchie. Genaueres dazu in ein paar Tagen.

Da mich ein paar Leute gefragt haben ob sie auch irgendwo ohne die freundlichen Griefer bauen können (Griefer = Spast der sich freut dein Haus abzureisen) habe ich noch einen Server eingerichtet.

Server #3 ist nicht in der offiziellen Serverliste zu finden, sondern nur über folgenden Link zu erreichen:

Klick

Eine Map gibts dazu natürlich auch auf der Minecraft Unterseite.

Mal schauen wie lange das die Griefer abhält 😉

Minecraft

Minecraft ist ja gerade groß im kommen.

Um es kurz zu fassen: Man läuft in einer 3D-Welt herum und kann dort Klötze bauen oder zerstören. Ganz einfach eigentlich, oder?

Wer es ausprobieren will ist eingeladen dies auf einem der skyLab Server zu tun. Den Link zu dem Server gibt es auf der Minecraft Unterseite. Bitte darauf achten, dass ein Account auf minecraft.net dazu benötigt wird. Das ganze kostet nix. Wer es aber nicht tut, landet im hügeligen Singleplayer und verpasst damit den halben Spaß. installieren muss man im übrigen auch nix.

Auf der Unterseite hier im Blog gibt es zusätzlich noch die Liveansicht der Karte. Es laufen momentan zwei Server. Der öffentliche ist für alle zu finden und dementsprechend auch ab und zu Opfer von Griefern, die eure Bauwerke wieder kaputt hauen. Und es gibt den privaten Server. Wer da rauf will, der soll sich einfach melden.

Howto use isocraft timelapse for minecraft on a linux box

Isocraft is a tool which creates an isometric map of a minecraft map file.

This guide will show you how you can use it to periodically make pictures of your servermap. This is usefull if you want to make short timelapse movies which shows the progress of your map or to provide a live view into your server from the web. The guide will also show you how to avoid making images if no one is on the server.

Here is sample how such a timelapse movie could look like:

So, lets start:

I assume the minecraft server is already running. If not, take a look at my guide for this.

So, first you need to get isocraft. Latest should be here.

The package contains two JAR files. We will use the timelapse.jar. If you take a look into the readme file, it will tell you that you have to include the com folder from the server.jar file into the timelapse.jar.

To do this, go to minecraft.net and download the server software. Please note: a JAR file is nothing other than a packed zip file with a different file extension. So your first task is to extract the timelapse.jar and minecraft-server.jar. Then copy the COM folder from minecraft-server.jar into the extracted folder of timelapse.jar. At last, you need to compress the folder again and name it timelapse.jar. If you did everything right, the following should work. If not, try again 😉

Now copy your modified timelapse.jar + the tileset files into the directory of your minecraft server. To test if everything worked, type the following:

java -Xms128M -Xmx1024M -cp /yourpath/timelapse.jar timelapse

If you did everything right, you should find a bmp file (which is indeed a png file) in your directory.

Our goal is that this timelapse.jar is automatically called every x-minutes. To do this, we’ll use the cron deamon. I’ve written a small bash script which takes care that the timelapse is only called when there are people on the server, otherwise it would create thousands of images which are the same. The script also copies the latest image to a seperate directory and renames the suffix to png since the file is a png file (I think the author just forget this).

The script follows:

#!/bin/bash
cd /home/minecraft/server1
# this checks the server.log if there are people on the server
if tail server.log -n2 | grep -c „0/“ > 0
then
echo „Server1 is empty“
else
echo „Server1 is growded. Doing timelapse stuff“
# run timelapse
java -Xms128M -Xmx1024M -cp /home/minecraft/server1/timelapse.jar timelapse
# copy latest file
find /home/minecraft/server1/ -mmin -1 -type f -name „*.bmp“ -exec cp „{}“ /home/minecraft/isocraft/latest.png „;“
fi

Save it as a textfile, name it cronscript.sh or something. Don’t forget to change the path to your needs!

Finally we need to add the script to our cronscripts. Type:

crontab -e

Add the following line if you want to run the script every minute:

*/1 * * * * /home/minecraft/cronscript.sh >/dev/null 2>&1

And thats it. I finally did a softlink from my webserver’s public directory into the directory where the latest image gets copied to:

ln -s /home/minecraft/isocraft/latest.png /var/www/public/minecraft

Any questions?

Howto host a minecraft server on a linux box in the background with screen

This guide will show you how to host a minecraft server in a screen session on a linux box.

Note: You should NOT run the server as root! Create a special user for this, name it e.g. minecraft.

First, make sure you have java installed. If not, use your package-managment tool to install it, e.g.

aptitude install java5

Get the classic server package from minecraft.net & copy it to your server.

If you try to start the server with

java -cp minecraft-server.jar com.mojang.minecraft.server.MinecraftServer

, you may notice that your shell is blocked. If your user session is closed, the server is a well. To avoid this we’re gonna use screen. So first make sure screen is installed:

aptitude install screen

After that, start the server in a screen session:

screen -dmS minecraft java -cp minecraft-server.jar com.mojang.minecraft.server.MinecraftServer

You have to detach this screen session. To do this, press ctrl + a, d (for detach).

If you want to get an overview over running sessions, type

screen -list

To re-attach a running session, type

screen -r

Ok, the server is running.

Head over to the Isocraft guide to get a nice liveview of the map on your webseite.

picz.to – ein SEO Alptraum

Viele werden ja picz.to kennen,
ein kleines Nebenprojekt für den kostenlosen Bilderupload ins Netz, programmiert in RubyOnRails und mittlerweile in Version 7 online.

Dort lassen sich Bilder kostenlos hochladen und es werden passende Links generiert. Entweder direkt zum Bild, zu einer verkleinerten Vorschau mit wählbarer Größe oder zu einer „Show“-Page, auf welcher Bild direkt im Layout von Picz.to angezeigt wird.

Nun, die Seite läuft nun schon einige Monate. Es wäre schön, wenn sie sich zumindest selbst tragen könnte.

Ich hab mir mal die Mühe gemacht und mit dem guten alten Excel (bzw. Numbers) ein Diagram erstellt, welches die Seitenaufrufe aufschlüsselt (Klick für größere Ansicht):

Teilweise über 150.000 Aufrufe pro Monat sieht ja eigentlich gar nicht so schlecht aus. Das Problem ist, dass die werberelevanten Aufrufe der kleine gelbe Bereich an der Spitze sind. Und das sind pro Monat nie mehr als 2000-3000 Aufrufe; also gar nichts. Werberelevant deshalb, da diese Aufrufe direkte Besuche der Picz.to Seite an sich sind. Also entweder Uploads oder Bildansichten über die generierten Links im Picz.to Layout.

Diese Seite ist die einzige Möglichkeit Werbebanner einzubinden. Alles andere sind „nur“ Bilderaufrufe von externen Quellen. Dort lässt sich keinerlei Werbelogik einbinden. Die einzige Möglichkeit wäre eine Art Wasserzeichen, aber welches Werbenetzwerk bietet das? Davon abgesehen lassen sich solche Aufrufe auch kaum von extern tracken. Google-Analytics versagt darin beispielsweise völlig.

Die Frage ist also, wie lässt sich die Seite weiter finanzieren? Jemand eine Idee?

Selbst nach Werbepartnern für die Wasserzeichen in den Bildern suchen halte ich für schwierig.