Interessante Fundstücke aus Lion Teil1

This post was published 5 years, 4 months ago. Some material it contains may no longer be applicable.

Gruppen im Finder

Der Finder kann Ordner nun fix nach bestimmten Attributen gruppieren. Sinnvoll z.B. für den Download-Ordner.

Lion weis alles

Das neue „Über diesen Mac“ hat ein paar interessante Informationen parat. So u.a. auch eine Aufschlüsselung der Plattennutzung die es sicherlich unter Windows nie in dieser Art geben wird.

Rechtschreibung

Die neue Rechtschreibkorrektur findet sich in allen Programmen wieder, so auch im Safari. Sie funktioniert wirklich gut (ähnlich wie auf iPad oder iPhone) und macht falsch schreiben wirklich schwierig. Langfristig betrachtet kann das die Welt bzw. das Internet doch nur besser machen, oder?

Kleinkram

Wie auch beim Wechsel von Leopard auf Snow Leopard sind es nicht die dick vermarkteten Pseudo-Features die mich erfreuen, es sind wie immer die kleinen Dinge. Man merkt das wieder an fast allen Ecken geschraubt wurde. Preview wurde wieder verbessert. Es läuft schneller, fluffiger, runder. Preview ist sowieso die Komponente, die sich Windows Nutzer in ihren kühnsten träumen nicht vorstellen können. Stellt euch einfach vor, ihr würdet euer Betriebssystem installieren und könnten direkt mit fast allen Dateien arbeiten. Kein Acrobat-Mist installieren um PDFs zu betrachten oder zu bearbeiten. It just works.

Der meiste Kleinkram ist ja auch von Apple dokumentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.