Red Fire

Lange keine News mehr aus Richtung Aquaristik? Stimmt.

Beide Aquarien laufen noch, auch wenn sie momentan bedingt durch meinen Umzug weniger Aufmerksamkeit erhalten.

In mein Garnelenbecken hab ich damals ja sehr viel Zeit, Herzblut und vorallem Geld investiert. Viel hab ich rumgebaut, für teures Geld die edelsten und teuersten Züchtungen von Zwerggarnelen gekauft – und alle sind sie verreckt.

Das amüsanteste daran: Eine Lieferung war ein Fehlkauf. Statt der Albinozüchtung „White Pearl“ erhielt ich die Nominat-Form. Kackbraune, teils grün veralgte Krabbler. Da ich damals noch ein reicher Schnösel statt armer Student war, wollte ich diese Züchtung natürlich nicht einsetzen.

Also habe ich sie ins 200L Becken geworfen. Als Futter. Und was ist passiert? Richtig, sie leben und vermehren sich prächtig…

Nichts desto trotz habe ich vor einigen Wochen mein 25L Garnelenbecken komplett gereinigt und neu einfahren lassen. Vorgestern war es dann soweit und es sind neue Bewohner eingezogen.

Red Fire Zwerggarnele 3Es dürfte sich um Red Fire Garnelen handeln. Genau kann ich das nicht sagen, da ich sie entgegen meiner Gewohnheiten nicht beim Züchter sondern im Zoohandel geholt habe. Beim Züchter bestellen war mir im wahrsten Sinne zu heiss, da ich den Tieren bei den aktuellen Temperaturen einen Transport nicht zumuten wollte.

Naja, mal schauen obs diesmal mit der Zucht klappt. Heute ist Tag 3 und es sind noch alle am Leben. Das ist schonmal mehr wie meine Crystal Red damals mitgemacht haben. Heute morgen haben sich alle Garnelen gehäutet, was eine normale Reaktion auf veränderte Wasserbedingungen ist.

Aquarium-Content

Jaja, ich weis, lange kein Aquarium-content. Ich wollte meine Stammkundschaft, so sollte es sie den geben, ja nicht verägern. Aber ein Bild muss dann doch mal wieder sein.

(Das ist für dich Mel!)

Mini Guppys

10 Stück sinds. Kleine Guppies. So langsam werden es zuviele – muss bald welche abgeben ^^

Barbarische Fische

Gestern wurde ich Zeuge der Geburt eines Guppy-Jungen.

Ein Fisch verhielt sich komisch und war recht dick, dachte ich mir, den beobachte ich jetzt mal. Irgendwann fiel dann ein kleiner Brocken hinten raus. Das kleine niedliche Ding hat sich dann gleich hinter einer Pflanze versteckt.

Was ist wohl als nächstes passiert?

  • a) Die Mutter dreht sich um und beschützt das Junge
  • b) Die Mutter schwimmt einfach weiter
  • c) Die Mutter dreht sich um und frisst ihr Junges

Aqua-World: Zusammenfassung

Um die Geschichte aufgrund des mangelnden Interesse meiner Leser (falls vorhandenen) zu komprimieren, folgt nun eine Zusammenfassung der jüngsten Aquarium-Vorkommnisse:

Da stand es also, mein liebes Aquarium. Gefüllt mit 17 Barschen.

Barsche - zuviele!

Liebevoll richtete ich es ein, pflanzte die Pflanzen ein und dekorierte es – in der Hoffnung, die Fische wüssten es zu würdigen. Doch schnell durfte ich das Temperament von Barschen kennen lernen. Denn die gruben mir jede Nacht mit einigem Lärm das komplette Aquarium um. Meine Versuche, die ausgerissenen Pflanzen wieder einzugraben, uferten in Machtkämpfe mit dem größten Fisch im Becken aus. Gebissen hat er mich der Sack.
Nach einigen Nachforschungen in der Quelle des Wissens und Unwissens (Internet) war dann klar: Das Aquarium ist zu klein! Und es sind zu viele. Die Fische mussten weg.

Doch wohin? In den Baggersee? Fies. Ins Klo werfen: Noch fieser.
Also nen Fischladen gesucht, der auch Fische annimmt – und letztendlich auch einen gefunden, in Karlsruhe. Freundlich wie die Dame war, wollte sie mir weder Geld noch sonstige Waren oder Dienstleistungen im Tausch gegen die Fische anbieten. Aber war mir dann auch egal, hauptsache ich werd die Viecher los.

Also, Aquarium leergefangen und mich auf den Weg nach Karlsruhe gemacht.

AquaWeg.JPG AquaWeg2.JPG

Es war zwar nicht wirklich geplant, aber ich hab mich dort dann auch gleich mit neuen Fischen eingedeckt. Habe insgesamt über 80 € ausgegeben. Meine Wahl viel auf folgende Tiere:

Die Welse die ich hatte habe ich behalten, dies wären:

  • 2x Blauer Antennenwels, den irgendwer muss die Scheiben ja putzen
  • 2x Netzschmerlen, bei denen nach der Ankunft der neuen Fische wohl irgend ne Sicherung durchgebrannt ist
  • 1x Feuerschwanz, der leider nicht mehr bei mir wohnt

Den Feuerschwanz musste ich leider raus machen, da er meine geliebten Fünfgürtelbarben gejagt hat.

AquaWeg3.JPG

Soweit, so gut. Bilder vom momentanen Zustand kommen demnächst.

Aqua-World: Abholen

Gleich am selben Tag gings ans Abholen: Ein derber Akt.

Leider kam ich nicht dazu die ganze Aktion auf Bildern festzuhalten. Nur soviel:

– Ein normalgroßer PKW, ein Aquariumschrank, ein (teilweise gefülltes) 160 Liter Aquarium und ein Eimer voll mit Wasser und Fischen und eine Stunde Fahrt.

Aqua-World: eBay die Zweite

Endlich ist es geschafft: Ich habe das perfekte Aquarium in eBay gefunden. Doch warte mal: Kenne ich diese Auktion nicht?

Kurze Nachfrage beim Anbieter schafft Gewissheit: Es ist die selbe Auktion welche ich gnadenlos mit meinem Letztgebot von 166 Euro verloren habe. Der Käufer hatte sich nicht gemeldet.

Aquarium mit allem drum und dran. Schrank, Aussenfilter, Deckel, Dekozeugs etc.

Der Anbieter hat sichs recht leicht gemacht. Im Auktionstext war folgendes zu lesen:
aquarium_ebay.JPG
„Verkaufe alles was auf dem Foto sichtbar ist!“

Ok. Vielleicht ein wenig risikoreich, aber ich habe Geboten. Und diesmal gewonnen: Nicht für 166, sondern für 130 Euro ging die Auktion an mich 😉

Gleich mal den Käufer angerufen. Mit was ich allerdings nicht gerechnet habe: Auf dem Bild sind auch Fische zu sehen…

Aqua-World: Deckelkauf die Erste

Zugegeben, mein Plan war schon ein wenig naiv: Einfach in ein „echtes“ Geschäft, also quasi einen Offline-Shop gehen und dort einen Aquarium Deckel kaufen.

Hat leider nicht funktioniert. Warum?

Nunja, als die freundliche Dame die Preisliste vor mir ausgerollt hat, da staunte ich nicht schlecht: 88 bzw 112 Euro.

Für einen Aquarium-Deckel. Ein 1 Meter langes Stück Plastik mit einer Lampe dran. 112 Euro. Da hats mir dann grad mal die Sprache verschlagen.

Für 112 Euro würde ich einen Hightech-Deckel erwarten mit Roboterhänden die mir alle weitere Arbeit abnehmen. Aber Pustekuchen…

Bei eBay krieg ich für ~100 Euro ein Aquarium mit Zubehör, mit Tisch, mit Filter und MIT Deckel.

Tja, stellt sich also die Frage: Was tun? Noch ein Aquarium kaufen? Ich entscheide mich, mich erstmal nach alternativen (Online)quellen für Aquariumdeckel umzusehen.

Aqua-World: Das Aquarium

Es ist an der Zeit mir das benötigte Equipment zuzulegen. Das erste, und somit wichtigste Teil, stellt das Aquarium an sich da. Meine schlauen Bücher haben mir zu einer Mindestgröße von 160 Litern geraten. Da ich mein altes 60 Liter Gefäß auf keinen Fall weiter verwenden wollte, kam mir das auf jeden Fall gelegen.

Ich habe mich bestimmt 1 1/2 Monate in eBay rumgetrieben um das geeignete Gefäß zu finden. Als großes Problem stellt sich hierbei die Größe von so einem Ding heraus: 99% aller Anbieter verkaufen die Ware nur an Selbstabholer. Da ich am Arsch von Deutschland wohne durchaus ein Problem. 300 KM fahren eliminiert eine eventuelle Kostenersparnis durch eBay restlos.
Außerdem stellt sich die Frage: Wo soll das Ding drauf stehen? Viele Anbieter verkaufen das Aquarium mit Zubehör und Unterschrank. Doch die meisten Unterschränke sind in dunklen Farben gehalten – Gift für meine bereits dunkle Kellerwohnung. Doch so ein voll ausgestattes Aquarium wiegt 200-300 Kilo. Es muss also eine geeignete Unterlage her.
An passendem Equipment mangelt es mir leider ebenfalls. Mein alter Filter, ein durchaus gutes Eheim Gerät, ist nur bis 160 Liter maximal ausgelegt und es fehlen ein paar Teile. Heizung, Inneneinrichtung, an allem mangelt es. Da kommt mir ein Angebot mit Equipment also gerade recht.

Wie dem auch sei, nach Wochen des Suchens und vergeblichen Bietens fand ich dann eine Auktion. Unscheinbar, Auktionsende mitten in der Nacht, ohne Bilder, ohne viel Text – nur 10 KM entfernt. Also mal spasseshalber auf 10 Euro geboten – und den Zuschlag erhalten. Endpreis: 2.05 Euro.

Ok, was mich letztenendlich erwartet konnte ich nicht wisse, aber das pokern hat sich gelohnt. Beim Abholen offenbarte sich ein sehr guter Zustand. Leider fehlt der Deckel. Dafür hat mir der Käufer das Ding dann aber auch geschenkt und hat auf die 2.05 Euro dann grad gepfiffen 😉

Zuhause angekommen, ersteinmal das Wichtigste getestet: Die Dichtigkeit. Nichts wäre schlimmer, wenn sich irgendwann 200 Liter Wasser auf dem Fussboden befinden.

Kein Tropfen rausgeflossen: Dicht. Gut.

Das ist das Teil also. 200 Liter Kapazität. 100x40x50cm Maße.

Als nächstes muss ich irgendwo nen Deckel + Beleuchtung herbekommen…